Diesen Blog durchsuchen

Montag, 11. August 2014

Todesfälle beim Bergsteigen

Todesfälle beim Bergsteigen
schon wieder zwei Menschen Tod

Heute habe ich wieder in der Zeitung über diverse Unfälle mit Todesfolge in den Bergen gelesen. In dem einem Fall ist ein Bergwanderer bei einer doch so leichten Tour ums Leben gekommen. Er war bei nassen Wetter unterwegs und ist ca. 200 m in den Tod gestürzt. Er war allerdings sehr gut bzw. passend ausgerüstet gewesen. Er rutschte bei auf dem Weg aus und stürzte in die Tiefe. Dabei hätte er noch leben können, hätte er die Situation nur richtig eingeschätzt.
Des Weiteren ist ein Sportkletterer bei einem schweren Unfall gestorben. Bei einer Klettertour hat sich ein Felsbrocken gelöst und hat das Sicherungsseil durchtrent. Der Mann stürte in die Tiefe und erlag am Wandfuß seinen Verletzungen.
Solche Unfälle passieren in letzter Zeit sehr häufig obwohl die Zahlen der Todesopfer zurückgehen.
Also Leute, schätzt die Situation richtig ein und übernehmt euch nicht. Dazu morgen mehr

bergsteiger 1416
©bergsteiger 1416

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen