Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 26. August 2014

Todesfälle beim Bergsteigen

Heute wieder in der Zeitung gelesen das ein 53 jähriger in den Alpen unterwegs war und dabei gestorben ist. Der Mann stürzte 300 m in die Tiefe und starb. Dies ereignete sich in den Allgäuer Alpen. Der Mann war unterwegs auf den Bockkarkopf. Ebenfalls mussten zwei Menschen die einen Schock erlitten hatten, von der Bergwacht mit dem Hubschrauber gerettet werden.
Erst ein paar Tage zuvor ist ein Mensch in den Berchdesgadner Alpen gestorben. Solche Berichte hört man sehr oft. Allerdings gehen die Zahlen der Unfälle nach Aussagen des DAV zurück. Also Leute seit vorsichtig in den Bergen!

bergsteiger 1416
©bergsteiger 1416

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen