Diesen Blog durchsuchen

Samstag, 20. September 2014

Suunto Vector Teil 6

Der Kompass
Den Kompass finde ich sehr gut. Er besitzt eine analoge Rose und eine digitale Libelle. Außerdem werden Gradangaben gemacht. In meinem Test, im Vergeich zu einem normalen Kompass, hat die Uhr sehr gut abgeschnitten. Diese hat immer die gleichen Angaben gemacht wie der normale Kompass. Festgestellt habe ich allerdings, das sich die Uhr leichter beeinflussen lässt als ein normaler Kompass. Norden wird durch ein schwarzes Feld angezeigt und Süden von drei schwarzen Feldern (siehe Foto). Sollte die Uhr doch einmal falsch liegen, besteht die möglichkeit der Kalibrierung. Dazu dürfen keine magnetischen oder metallenen Gegenstände in der Umgebung sein. Des Weiteren muss die Uhr parallel zum Boden gehalten werden. Dafür gibt es einen kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Bereich. In diesem Bereich befindet sich eine kleine Luftblase, die wie eine Wasserwage fungiert. Zum kaliebrieren muss die Uhr im bestimmten Modus ca. 15 Sekunden lang, langsam um 360° gedreht werden. Etwas zu beanstanden, gibt es bei der analogen Rose. Die Beschrieftung geht sehr leicht ab bzw. ist nicht sehr robust (siehe Teil 2).

Fazit:
Der Kompass ist gut und kann überzeugen.
4 von 5 Sternen
Note: 1,5

Weiter geht es mit Teil 7, dem Gesamtfazit.
Foto: Uhr im Kompassmodus.

bergsteiger 1416
©bergsteiger 1416

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen